Anwendungsgebiete von Kompressoren

Blauer Kompressor.

Kompressoren machen in der Heimwerkstatt viele Arbeiten leichter oder sogar erst möglich – ob als Druckluftnagler, zum Befüllen von Reifen oder sogar zur Reinigung. Für Heimwerker ist die Anschaffung eines Kompressors deshalb sinnvoll. Welche Arbeiten Sie mit einem Kompressor erledigen können, worauf Sie beim Kauf achten sollten und wie Ihr neuer Kompressor funktioniert, lesen Sie in unserem OBI Ratgeber.

1. Funktionsweise von Kompressoren 2. Einsatz von Kompressoren im Innenausbau und auf der Baustelle
3. Anwendung von Kompressoren in der (Auto-) Werkstatt 4. Einsatz von Kompressoren zu Reinigungszwecken
5. Was bei der Anschaffung von Kompressoren beachtet werden sollte 6. Werkzeugliste
Luxkompressor in Nahansicht mit Druckanzeige.

1. Funktionsweise von Kompressoren

Unter dem Begriff Kompressor werden Maschinen zusammengefasst, die zum Komprimieren von Gasen verwendet werden. Das Prinzip ähnelt dem einer Luftpumpe: Kompressoren verkleinern Luft im Volumen und erzeugen auf diese Weise Druck. Wird diese verdichtete Luft dann abgegeben, wird Energie freigesetzt. Diese können Sie z. B. für Werkzeuge nutzen, wenn Sie diese an den Kompressor anschließen.

Die durch die Kompression entstandene Energie wird in einem Druckluftbehälter, dem sogenannten Kessel, gespeichert. Je mehr Volumen dieser Kessel besitzt, je mehr Druckluft er also aufnehmen kann, desto seltener muss der Kompressor aktiv laufen.

Lesen Sie auch unseren Ratgeber „Zubehör für Druckluftgeräte“, um alles zu nützlichem Zubehör für Kompressoren zu erfahren.

Druckluft-Tacker.

2. Einsatz von Kompressoren im Innenausbau und auf der Baustelle

Für den Einsatz auf der Baustelle sind Kompressoren besonders gut geeignet, da sie die anfallenden Arbeiten merklich erleichtern. Vor allem beim Innenausbau von Häusern sind Druckluftwerkzeuge eine große Hilfe beim Schrauben, Klammern oder Nageln. Geräte wie Druckluftnagler oder Drucklufttacker sind zum Beispiel oft kleiner als ihre elektrischen Pendants. Mit einer entsprechenden Luftleistung können Sie auch Schleifarbeiten mithilfe eines Kompressors gut umsetzen.

Für intensive Einsätze wie Wanddurchbrüche oder die Bearbeitung von steinigem Boden mithilfe von Meißelhämmern werden leistungsstärkere Geräte verwendet.

Heimwerker füllt Luft in den Reifen eines Autos mit einem Kompressor.

3. Anwendung von Kompressoren in der (Auto-) Werkstatt

Auch in der Werkstatt kann ein Kompressor eine sinnvolle Anschaffung sein, um damit Druckluftwerkzeuge in Betrieb zu nehmen. Gerade für Hobby-Schrauber bedeutet der Einsatz eines Kompressors oft eine erhebliche Arbeitserleichterung. Einen Schlagschrauber können Sie beispielsweise zum Lösen festsitzender Radmuttern beim Reifenwechsel einsetzen. Mit dem entsprechende Zubehör für Druckluftgeräte können Sie zudem den Reifendruck von Autos und Fahrrädern prüfen und diese gegebenenfalls aufpumpen. Das funktioniert übrigens auch für Schlauchboote, Planschbecken und Luftmatratzen.

Die Druckluft kann darüber hinaus ideal für Maler- oder Lackierarbeiten genutzt werden. Mithilfe einer Druckluft-Spritzpistole oder eines Airbrushs sind feine Farbverläufe machbar. Sie ersetzen das arbeitsaufwendigere Lackieren – beispielsweise am Auto – mit Pinsel.

Heimwerker reinigt mit einem Hochdruckreiniger seine Terrasse.

4. Einsatz von Kompressoren zu Reinigungszwecken

Die Druckluft des Kompressors eignet sich gut für Reinigungszwecke und stellt damit eine praktische Alternative zum mühsamen Putzen per Hand dar. In der Autowaschanlage ist den meisten die Hochdruckvorwäsche, mit der die Fahrzeuge vorbehandelt werden, ein Begriff. Auch in Mauerwerk und gepflasterten Flächen festsitzender Schmutz kann mithilfe eines Hochdruckreinigers mit eingebautem Kompressor entfernt werden.

Im Haus können Sie mit Unterstützung einer handlichen Ausblaspistole die Tastatur, aber auch schwer zugängliche Stellen wie die Rippen des Heizkörpers von Staub und anderen Ablagerungen befreien. Ein Sandstrahler kommt zum Lösen von hartnäckigem Belag wie Farbe oder Rost zum Einsatz. Beispielsweise können mittels dieses Druckluftgerätes rostige Zäune aufgearbeitet werden. Tragen Sie bei der Benutzung aber unbedingt eine Schutzausrüstung.

OBI Markt Frontalsicht.

5. Was bei der Anschaffung von Kompressoren beachtet werden sollte

Bevor Sie sich einen Kompressor für den Privatgebrauch anschaffen, sollten Sie
überlegen, für welche Einsatzgebiete Sie diesen nutzen möchten. Je nach Bestimmung sind unterschiedliche Größen mit einem Fassungsvermögen von 3 bis 100 l verfügbar. Generell gilt: je größer der Druckluftbehälter, desto höher die Leistung des Kompressors. Der Luftbedarf richtet sich dabei nach dem benötigten Betriebsdruck in bar. Manche Luftdruckwerkzeuge benötigen relativ viel Druck, bei Schlagschraubern etwa liegt der Wert bei rund 6 bar.

Schon allein um ohne Unterbrechungen arbeiten zu können, lohnt sich also der Kauf eines größeren Kompressors. Kompressoren mit kleinen Kesseln sind meist mobiler, können jedoch bei umfangreicheren Arbeiten dauerhaft nicht so viel Druckleistung erzeugen wie Kompressoren mit großen Kesseln. Ihr OBI Fachverkäufer berät Sie gern bei der Auswahl.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben