Wissenswertes über Aufsitzmäher

Aufsitzmäher

Mit Freude und Spaß komfortabel den Rasen mähen

Unter einem Aufsitzmäher versteht sich, wie der Name schon andeutet, ein Rasenmäher auf dem Sie komfortabel Platz nehmen und so deutlich bequemer Ihren Rasen mähen können. Gegenüber den noch etwas größeren Maschinen zeichnet sich dieser Mäher vor allem durch einen deutlich günstigeren Preis aus und gilt unter einigen Fachleuten als Einstiegsmodell. Allerdings ist dieser Einschätzung im privaten Gebrauch nur bedingt zuzustimmen, da Aufsitzmäher für viele Gärten vollkommen ausreichen. Doch wann lohnt sich die Anschaffung? Während vor einigen Jahren erst ab 1000 m² Fläche zum Kauf eines Aufsitzmähers geraten wurde, sorgt insbesondere die starke Preisreduzierung der Maschinen für eine aktuelle Empfehlung ab 400-500 m². Grundsätzlich aber lässt sich die Frage nicht allein anhand der eigenen Rasenfläche beantworten. Auch die Beschaffenheit Ihres Bodens, der eigene Gesundheitszustand und natürlich der persönliche Wunsch nach mehr Komfort spielen eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Wer sich ganz bewusst für mehr Vergnügen und Bequemlichkeit entscheiden möchte, für den kommt bei entsprechender Rasenfläche auch ein Aufsitzmäher infrage.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Aufsitzmäher sind verständlicherweise teurer in der Anschaffung als die herkömmlichen Handrasenmäher. Daher ist es sinnvoll, sich vor dem Erwerb genau zu überlegen, über welche Eigenschaften die Maschine für Ihre Bedürfnisse verfügen sollte. So besitzen die Mäher beispielsweise entweder einen Benzin- oder Elektromotor und sind erhältlich ab einer Schnittbreite von 55 cm. Die Schnitthöhe kann normalerweise variabel gewählt werden. Viele Maschinen sind verhältnismäßig klein, allerdings sollte in Garage oder Keller ein geeigneter Stellplatz vorhanden sein. Wenn Sie über technisches und handwerkliches Wissen verfügen, können Sie die Wartung weitestgehend selber erledigen. Andernfalls wäre ein Fachhändler in der Nähe hilfreich. Die versierten Mitarbeiter Ihres OBI Marktes stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Alternative Verwendungsmöglichkeiten

Viele Modelle sind heute bereits serienmäßig mit einigen Zusätzen ausgestattet oder können problemlos nachgerüstet werden. So machen Sie dank Zusatzwerkzeug aus Ihrem Aufsitzmäher im Handumdrehen einen Schneeschieber oder eine Schneefräse. Auch die Verwendung als Zugmaschine für kleinere Anhänger ist durchaus möglich.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben