Wissenswertes über Balkonbretter

Balkonbretter

Qualität für Tradition und Wertigkeit

´

Holzbalkone sind ein Klassiker, wenn der Bauherr eine Hausfassade traditionell gestalten und gleichzeitig aufwerten möchte. Das Naturmaterial Holz empfinden viele Betrachter gefälliger und wohnlicher als alternative Werkstoffe wie Aluminium oder Kunststoff. Oftmals passt ein Holzbalkon auch besser in die Umgebung, besonders auf dem Land. Dabei haben Balkonbretter von allen Teilen der Balkonverkleidung einen starken Einfluss auf das Erscheinungsbild der Gesamtkonstruktion. Da sie vertikal ausgerichtet in dichtem Abstand nebeneinander montiert werden, sind aus etwas größerer Entfernung fast nur die Balkonbretter und kaum noch die Handläufe oder Balkonpfosten zu sehen. Balkonbretter sind in den für den Außenbereich üblichen Holzarten erhältlich. Beliebt sind zum Beispiel Fichte, Kiefer und Douglasie. Fichte und Kiefer sind preisgünstige und stabile Materialien. Sie werden in der Regel lasiert, um den gewünschten dunklen Farbton zu erhalten. Die rötlich gefärbte Douglasie können Sie dagegen oft auch ungefärbt verwenden.

Eine gelegentliche Pflege des Holzbalkons ist erforderlich

Beim Balkon wie auch bei Fenstern, Türen und Zäunen sollten sich Eigentümer und Renovierer über ihre Wünsche klar werden. Wer gerne mit dem schönen Naturstoff Holz lebt, statt mit Hauselementen aus Metall, muss alle paar Jahre einen Anstrich vornehmen. Dieser schützt vor Verwitterung. Mit den geeigneten Lacken und Lasuren ist dies schnell erledigt. Insbesondere die in gewissen Abständen angebrachten Balkonbretter weisen relativ wenig Fläche auf und sind in wenigen Stunden lackiert.

Balkonbretter sind in zweierlei Maßen erhältlich

Balkonbretter sind in der Regel in zwei Längen zu erwerben: 840 mm und 1050 mm. Das Standardmaß ist 840 mm. Balkonbretter dieser Länge sind üblich für alle Balkone, die sich auf einer Ebene erstrecken. Manchmal verbinden jedoch Treppen die Balkone mehrerer Etagen. Für diese Treppen verwendet man längere Balkonbretter, um sie beidseitig schräg zuschneiden zu können. Derartige Konstruktionen, die besonders genaue Arbeit, Planung und Fachwissen im Holzbau erfordern, sind in der Regel Fachbetrieben vorbehalten.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben