Wissenswertes über Bitumen

Bitumen

Wasser abweisende Vielstoffgemische – ein Naturprodukt

Bitumen sind Vielstoffgemische organischer Substanzen, die zum Beispiel bereits vorgebildet im Erdöl enthalten sind. Das klebrige Naturprodukt wird unter anderem durch den Prozess der Destillation von den anderen Teilen des Erdöls getrennt. Insbesondere die Eigenschaft nahezu wasserunlöslich zu sein, macht Bitumen zu einem gefragten Abdichtungsbaustoff im Bauwesen. Typische und häufig verwendete Werkstoffe sind Bitumendachbahnen oder Anstriche aus Bitumen. Im deutschen Straßenbau löste das Vielstoffgemisch als Bindemittel in Verbindung mit Gesteinskörnungen den krebserregenden Teerbelag vollständig ab. Diese Mischung ist auch gemeinhin als Asphalt bekannt. Auch im Küstenschutz wird Bitumen verwendet. Hier dient der abdichtende Baustoff zur Stabilisierung der steinernen Wellenbrecher. Als sogenannte Anti-Dröhn-Matten werden Platten aus Bitumen bei der Dämmung von Geräuschen in vielen Bereichen eingesetzt. Mit den meist selbstklebenden Matten können damit sensible Bereiche problemlos und effektiv gedämmt werden.

Bitumen Voranstriche – für eine solide Abdichtung

Insbesondere bei der Abdichtung von Kellern werden sogenannte Bitumen Voranstriche verwendet, die im System mit weiteren Komponenten wie Dichtschlämme und Dämmungen vor eindringender Feuchtigkeit schützen. Der Anstrich benötigt grundsätzlich einen festen Untergrund, der beispielsweise durch die Dichtschlämme gegeben wird, sowie zur optimalen Verarbeitung mindestens eine Umgebungs- und Oberflächentemperatur von 5°C und mehr. Die Verarbeitung kann durch das Auftragen mit dem Pinsel, einer Rolle oder durch Spritzen erfolgen. Tragen Sie das Voranstreichmittel gleichmäßig und sorgfältig auf. Eine anschließende Trocknung ist unbedingt erforderlich, bevor weitere Systemkomponenten aufgebracht werden können.

Dachpappe oder Dachschindeln aus Bitumen?

Heimwerker werden direkt mit Produkten aus Bitumen in Kontakt kommen, wenn Sie ein kleineres Dach wie beispielsweise die Garage oder das Gartenhäuschen effektiv vor Witterung schützen wollen. Hier bieten sich vor allem drei Möglichkeiten an. Insbesondere bei größeren Flächen kommen die Bitumendachbahnen infrage. Alternativ oder auch bei kleineren Flächen bietet die Bitumendachpappe eine praktische und einfach zu verarbeitende Lösung. Gerade beim Gartenhäuschen ist vielleicht aber doch ein Hauch mehr Ästhetik gefragt, dann empfehlen sich Dachschindeln aus Bitumen. Diese gibt es in verschiedenen Formen und Farben und sie lassen sich ganz bequem auch alleine verlegen.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben