Wissenswertes über frostsichere Bodenfliesen

Bodenfliesen frostsicher

Bodenfliesen mit der richtigen Technik frostsicher verlegen

Bodenfliesen frostsicher zu verlegen ist durchaus möglich. Viele Terrassen sind mit Fliesen versehen, die hohe Temperaturen im Sommer aushalten und im Winter auch bei tiefen Minusgraden keinen Schaden nehmen. Das Problem sind tatsächlich nicht die Temperaturextreme, sondern die Schwankungen. Wenn im Winter tagsüber Regen fällt und die Bodenfliesen mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, die bei Nachtfrost gefriert, dann kommt es zu Ausdehnungen des Wassers in den Poren der Fliesen. Das Volumen der Fliesen verändert sich also bei Temperaturschwankungen - allerdings nur, wenn sich Feuchtigkeit in den Fliesen befindet. Aus diesem Grund gibt es spezielle Bodenfliesen, die frostsicher sind. Dabei haben Kunden die Wahl aus einer großen Reihe unterschiedlicher Produkte. Darüber hinaus muss auf die Verlegetechnik und den Fugenestrich geachtet werden, der ebenfalls für den Einsatz im Außenbereich und bei Frost geeignet sein sollte.

Steinzeugfliesen sind robust und witterungsbeständig

Wer Bodenfliesen frostsicher verlegen möchte, greift zu sogenannten Steinzeugfliesen. Diese Bodenplatten bestehen aus Ton, der bei der Herstellung auf über 1.200°C erhitzt wird. Auf diese Weise wird er besonders widerstandsfähig. Der große Vorteil von Steinzeugfliesen im Hinblick auf den Frostschutz ist die geringe Wasseraufnahmefähigkeit. Lediglich 3 % Feuchtigkeit nehmen diese Bodenfliesen auf und je weniger Feuchtigkeit enthalten ist, desto weniger breiten sich die Fliesen bei Frost aus. Dennoch kommt es auch bei Steinzeugfliesen zu defekten Bodenbelägen, was allerdings nicht an der Witterung liegt.

Feuchtigkeitsabweisende Beschichtung für wetterfeste Fliesen

Wenn die Bodenfliesen selbst Temperaturschwankungen standhalten, dann bedeutet dies nicht, dass der Balkon oder die Terrasse keinen Schaden nimmt. Denn gerade Steinzeugfliesen mit einer geringen Feuchtigkeitsaufnahme haben den Nachteil, dass sie hierdurch nur schlecht vom Estrich gehalten werden. Schließlich muss dieser sich mit dem Einsatz von Feuchtigkeit mit den Fliesen verbinden. Besser ist daher der Einsatz von normalen Ton- oder Natursteinfliesen und einer speziellen, wasserabweisenden Schicht, die nach dem Verlegen aufgetragen wird.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben