Wissenswertes über Bodentreppen

Bodentreppe

Klappbare Treppen benötigen keine Stellfläche

Treppenaufgänge im Haus sind oft unverzichtbar, haben aber einen Nachteil: Sie nehmen viel Platz ein. Dieser Flächenverbrauch ist zur Erschließung eines Dachbodens nicht nötig, wenn dieser vielleicht nur als Ablage für leere Koffer dient und im Alltag selten betreten wird. In solchen Fällen stellt eine Bodentreppe die beste Lösung dar. Darunter ist eine mehrteilige, zusammenklappbare Treppe zu verstehen, die sich in einem Kasten im Boden des Dachbodens befindet. Durch Ziehen an einer Schnur oder einem Haken klappt die Treppe herunter und lässt sich zu voller Länge entfalten. Die Hausbewohner können dann die Treppe hinaufsteigen und in den Dachboden gelangen. Später falten Sie die Treppe wieder zusammen. Nach dem Anheben der Treppe schließt ein Federmechanismus den Deckel. Durch diesen Aufbau nimmt die Bodentreppe nur also dann Platz ein, wenn Sie den Dachboden betreten möchten. Insbesondere für kleine Häuser kann dies einen erheblichen Zugewinn an nutzbarer Fläche bedeuten.

Einfacher Aufbau der Bodentreppe aus wenigen Grundelementen

Der grundlegende Aufbau einer Bodentreppe ist recht simpel. Eingelassen in den Deckenboden dient der Futterkasten als Basis zur Aufhängung der Treppe. Die klappbare Treppe selbst besteht aus Holz oder Leichtmetall. Am oberen Drittel der Treppe ist ein Deckel befestigt, der in hochgeklapptem Zustand als Verschluss des Futterkastens dient. Am Deckel befinden sich die Federn zum Verschließen und ein Gelenkmechanismus, der den Deckel von oben her abstützt. Weitere Teile, wie Handläufe für die Treppe oder ein oberer Deckel des Futterkastens, sind optional.

Einbau auch für geübte Heimwerker möglich

Der Einbau einer Bodentreppe gelingt auch einem Heimwerker. Am aufwendigsten ist noch die Anfertigung einer passgenauen, mit Holz ausgekleideten Öffnung in der Decke. Dort setzen Sie den Futterkasten ein und verdübeln ihn nach Anleitung. Hohe Genauigkeit erfordert die Befestigung der Armaturen zur Aufnahme der Treppe und der Federn. Danach ist das Einhängen der Treppe schnell erledigt.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben