Wissenswertes über Moorbeetpflanzen

Moorbeetpflanze

Moorbeetpflanzen gibt es in vielen Sorten

Moorbeetpflanzen haben es im Laufe ihrer Entwicklung geschafft, sich an die unwirtlichen Lebensbedingungen der Moore anzupassen. Hier herrscht oftmals ein Mangel an Nährstoffen und der Boden ist durchnässt und sauer. Ein pH-Wert von 4,5 bis 5,0 liegt vor. Was vielen anderen Gewächsen Probleme bereiten würde, ist ein idealer Lebensraum für die Moorbeetpflanzen. Diese sind vom Wuchs meist klein und breiten sich vorwiegend bodennah aus. Typische Vertreter dieser Gattung sind etwa Rhododendren. Die Kleinsträucher blühen in verschiedenen Farben und bilden verholzte Äste mit vielen Verzweigungen aus. Heidelbeeren oder Preiselbeeren sind ebenfalls typische Wald- oder Moorpflanzen, die sich an den sauren Boden angepasst haben und von denen Sie im Herbst schmackhafte Beeren ernten können. Mit schönen Blüten warten zudem die gelb blühende Arnica, das violette Heidekraut oder die rosafarbene Glockenheide auf. In zarten Tönen erblühen die weiße Glockenheide und die orangefarbene Prachtglocke. Somit bieten die Moorbeetpflanzen eine breite Palette an Gewächsen, in der Sie sowohl Sträucher als auch Nutzpflanzen und Blumensorten finden.

Moorbeetpflanzen benötigen nur wenig Pflege

Gerade weil Moorbeetpflanzen an den sauren Boden angepasst sind, sollten Sie entsprechend geeignete Erde für die Gewächse verwenden. So gibt es etwa spezielle Rhododendron-Erde, mit der Sie beim Pflanzen die Grube befüllen können. Viele Moorbeetpflanzen müssen Sie nicht zurückschneiden. Dies trifft beispielsweise auf die Lavendelheide oder die Kalmien zu, denn diese bleiben ohnehin klein. Auslichtungs- oder Verjüngungsschnitte können Sie hingegen bei einem Rhododendron vornehmen. Im Frühjahr können die Pflanzen mit geeigneten Düngern versorgt werden, um die Blüte zu unterstützen.

Der richtige Standort für die Pflanzen

Wenn Sie ein Moorbeet neu anlegen, dann wählen Sie einen halbschattigen Standort, etwa hinter der Gartenlaube. Die Moorbeetpflanzen sind an das Wachstum im schattigen Unterholz angepasst und vertragen daher häufig keine intensive Sonneneinstrahlung. Zudem kann so Regenwasser vom Dach auf die Pflanzen fallen, was Ihnen später das Gießen etwas abnimmt.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben