Wissenswertes über den Naturstein- Garten

Naturstein- Garten

Viel Kies mit ausgewählten Pflanzen

Der Naturstein-Garten ist oft die richtige Lösung für kleine Gärten oder hervorzuhebende Flächen. Dabei reicht der Gestaltungsspielraum vom alpinen Garten mit ausgewählten Stauden über den pflegeleichten Trockengarten bis zu anspruchsvollen Kiesbeeten im japanischen Stil. Besonders bei leichter Hanglage sieht ein Steingarten sehr gut aus. Eine sonnige Lage ist zu bevorzugen, da eine Großzahl der geeigneten Pflanzen viel Licht benötigen. Beim Anlegen eines Naturstein-Gartens ist eine gute Drainage wichtig. Deshalb ist es ratsam, eine 20 bis 30 cm starke Erdschicht mit Sand zu vermengen. Soll der Garten eine Landschaft mit Geröll darstellen, können Sie diese Sand-/Erde-Schicht mit grobem Gestein vermischen. Darauf tragen Sie eine Schicht Kies auf. Beachten Sie, wegen der Kontrastwirkung möglichst wenig Steinarten und nur selten unterschiedliche Größen in einer Schicht zu verwenden. Im Idealfall hat der Kies eine weitgehend einheitliche Körnung. Auch die zur Begrenzung verwendeten Randsteine sollten ähnliche Maße aufweisen, die Solitärsteine zur gleichen Gesteinsart zählen.

Winterharte Stauden für dichte Beete

Für Pflanzenliebhaber bieten sich insbesondere winterharte Stauden für den Steingarten an. Hübsche Arten wie Alpenveilchen, Blaukissen, Enzian, Rosenprimel und Sonnenröschen stehen zur Wahl. Durch geschickte Wahl können Sie eine farbenfrohe, blütenreiche Gartenlandschaft gestalten, der die scheinbar spröde Bezeichnung „Steingarten” vergessen lässt. Einige Arten wie der Hauswurz (Sempervivum) sind derart interessant anzuschauen, dass sie gut in Kübeln aufgehoben sind. Der Betrachter kann die Details dieser skurrilen Gewächse somit noch besser bewundern.

Trockenbeet für besonders geringen Pflegebedarf

Von ganz anderem Charakter ist ein Naturstein-Garten, der auf Gräsern und robusten Wüstenstauden beruht. Er imitiert eine Steppenlandschaft, in der sich wie zufällig einige Grasbüschel und ausdauernde Präriestauden befinden. Als Gras bietet sich eine schnellwüchsige, hohe Sorte wie das Büschelgras an. Eine geeignete Staude für trockene Böden ist zum Beispiel der blau blühende Zierlauch. Ein solch aparter Naturstein-Garten benötigt sehr wenig Pflege.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben