Wissenswertes über Polsterstoffe

Polsterstoffe

Polsterstoffe sind seit Jahrhunderten in Mode

Polsterstoffe sind Textilien, die in ihrer Zusammensetzung unterschiedlicher nicht sein könnten. Der primäre Nutzen von Polsterstoffen liegt zunächst darin, gepolsterte Sitzgelegenheiten wie Sofas oder Stühle mit einem Stoff-Überzug zu versehen. Das stellt einige Anforderungen an den Polsterstoff. Zum einen sollte es sich bequem darauf sitzen lassen, folglich muss er weich sein. Zum anderen muss das Textil eine gewisse Festigkeit und Robustheit (die so genannte Scheuerfestigkeit) besitzen, die oft mit einer schmutzabweisenden Wirkung kombiniert wird. Schließlich werden Polsterstoffe täglich beansprucht, weshalb Abnutzungserscheinungen vermieden werden sollten. Sind diese Eigenschaften gegeben, kann von einem guten Stoff gesprochen werden. Verschiedene Kenngrößen charakterisieren das textile Material: Für eine gute Qualität sollten Flächengewicht und Fadendichte hohe Werte aufweisen. Das verwendete Fasermaterial wird in Prozent angegeben, sofern verschiedene Textilien verarbeitet wurden. Bei guten Polsterstoffen sind diese Angaben transparent und leicht verständlich.

Die schwere Wahl zwischen uni und gemustert

Für den Käufer ist das Muster des Polsterstoffes mindestens genauso wichtig wie seine Stoffeigenschaften. Von Einfarbigkeit, also einem Uni-Polsterstoff bis zum gemusterten Polsterstoff ist alles möglich. Erstere Stoffe beziehen ihren Reiz über ihre Web-oder Flechttechnik. Demnach wird hier nicht nur über die Farbe, sondern über die Oberflächenstruktur entschieden. Polsterstoffe mit Musterung bieten eine Vielzahl klassischer Muster wie Streifen oder Rauten, die beispielsweise im Stil des Biedermeier verschiedene Ornamente, zum Beispiel Rosen, Blätter oder Flechtkränze enthält. Ein weiterer Klassiker sind Gobelin-Polsterstoffe, die durch ihre kunstfertigen Jacquard-Ornamente Berühmtheit erlangten.

Der richtige Stoff für Ihr Vorhaben

Über die Jahrhunderte haben sich unzählige Stoffe als Polsterstoffe empfohlen. Die Gängigsten unter ihnen sind Baumwolle, Seide, Leder, Kunstleder, Velours, Segeltuch und synthetisierte Stoffzusammensetzungen wie Polypropylen, Viskose oder Polyester. Je nachdem für welchen Verwendungszweck das zu bespannende Polster vorgesehen ist, kommen verschiedene Textilien zum Einsatz. Bei Polsterungen, die wenig beansprucht und kunstvoll gestaltet werden sollen, ist Seide das ideale Material. Wetterfestes und UV-beständiges Segeltuch bietet sich hingegen für Möbel an, die im Garten aufgestellt werden.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben