Wissenswertes über Rankgitter

Rankgitter

Rankgitter zeigen Kletterpflanzen, wo es langgeht

Als Rankgitter bezeichnet man Konstruktionen aus verschiedenen Materialen, die Kletterpflanzen den Wuchs in die Höhe ermöglichen. Oft werden sie auch als Rankgerüst bezeichnet. Rankgitter finden zum Beispiel bei der Fassadenbegrünung oder im Garten ihre Anwendung. Bereits im 19. Jahrhundert wurden rechteckig beschlagene Holzlatten an Häuserfassaden angebracht, um diese mit Kletterpflanzen zu beranken und so den bürgerlichen Status des Hauses zu unterstreichen. Ein Rankgitter ist in der Regel eine Konstruktion aus Holz, Metall oder Kunststoff zur Unterstützung der natürlichen Wuchsform der Pflanzen. Form und Größe sind variabel, dennoch sollte das Rankgerüst einige grundlegende Eigenschaften besitzen. Dazu gehören zum Beispiel eine sichere Halterungsmöglichkeit, eine geeignete Gitterweite und ausreichende Tragfähigkeit. Außerdem spielt die Witterungsbeständigkeit eine wichtige Rolle. Diese fällt bei den verschiedenen Materialien unterschiedlich aus: Während Metalle grundsätzlich eine längere Lebensdauer haben, verfügt Holz hingegen über bessere wärmeleitende Eigenschaften. Denn besonders bei jungen Pflanzenteilen ist eine hohe Wärmeabstrahlung nicht von Vorteil. Dennoch gilt: Je robuster das Material, desto länger werden Gartenfreunde Freude an ihrem Rankgitter haben. Somit sind Rankgitter aus feuerverzinktem und pulverbeschichtetem Stahl eine sinnvolle und hochwertige Wahl.

Klettertechnik für Rankgitter entscheidend

Je nach Gitterweite, die in der Regel zwischen 10x10cm und 40x40cm liegt, können unterschiedliche Pflanzen an Rankgittern platziert werden. Auch der Durchmesser der einzelnen Latten oder Streben sind für den Pflanzenbewuchs entscheidend. Die Regel: Der Umfang der Rankhilfe sollte grundsätzlich geringer ausfallen als die Länge der einzelnen Ranke. Rosen oder Brombeeren sind so genannte Spreizklimmer, die herkömmliche Rankgitter mit Quer- und Längsstreben bevorzugen, während rankende Pflanzen wie die Weinrebe eine flexiblere Form der Kletterhilfe benötigen.

Den Wind nicht unterschätzen

Die Windlast, die auf freistehende Rankgitter einwirkt, sollte bei der Bepflanzung von Rankgittern nicht unterschätzt werden. Im OBI Markt vor Ort informieren Sie unsere Mitarbeiter über die verschiedenen Arten und Eigenschaften von Rankgittern. Dort erfahren Sie auch, welche Kletterhilfe – ob Rankgitter oder Rankseile – für Ihre Kletterpflanze am besten geeignet ist.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben