Wissenswertes über Sperrholzplatten

Sperrholzplatten

Vielseitig und flexibel verwendetes Baumaterial – die bewährten Sperrholzplatten

Sperrholzplatten bestehen aus mindestens drei gegeneinander versetzten und verleimten Holzlagen. Die einzelnen Lagen werden in ihrem Faserlauf senkrecht aufeinander verleimt und unter der Einwirkung von Wärme gepresst. Die Art und Weise der Herstellung (Anordnung und Anzahl der einzelnen Schichten) sowie das verwendete Holzmaterial (Form und Art) ergeben spezielle Platteneigenschaften, die verschiedene Varianten von Sperrholz liefern. Unterschieden wird vor allem zwischen Stäbchensperrholz (ugs. Tischlerplatte), Furniersperrholz (Furnierplatte) , Brettsperrholz (Kreuzlagenholz) und zusammengesetztem Sperrholz. Die Möglichkeiten der Verwendung von Sperrholz sind extrem vielfältig. Es dient sowohl als Baumaterial in vielen Bereichen des Baugewerbes (Schalungsbau, Wand- und Deckenbekleidungen etc.), als auch im Möbel-, Fahrzeug- und Bootsbau. Des Weiteren findet Sperrholz als Verpackungsmaterial Verwendung und erfreut sich auch bei Heimwerkern großer Beliebtheit. Im privaten Bereich finden sich zahlreiche Möglichkeiten für den Einsatz rund um Hobby, Haus und Garten.

Vielseitigkeit auch in den Abmessungen, Farben sowie der Holzart

Sperrholz eignet sich ausgezeichnet als Dämmung oder Verschalung beim Hausbau. Angeboten werden die vielseitigen Sperrholzplatten in unterschiedlichen Längen, Stärken und Holzfarben. Für Sperrholz werden diverse Hölzer verwendet. Beispiele hierfür sind: Fichte, Kiefer, Ahorn, Lärche, Buche oder Pappel. Qualitätsunterschiede werden mit verschiedenen Codierungen (bspw. A/BB) angegeben, die sich zum Teil von Land zu Land stark unterscheiden. Typisch ist, dass zwei Angaben durch einen Schrägstrich (/) voneinander getrennt werden. Gemeint ist damit die Qualität von Vorder- und Rückseite. Die hierzulande geläufigsten Qualitätsstufen sind absteigend A, A gebleicht, AB, B, BB und C.

Die Multiplex-Platte

Eine spezielle Sperrholzplatte ist die sogenannte Multiplex-Platte. Diese besteht aus mindestens fünf gleichstarken Furnierlagen. Die besondere Furnierholzplatte besitzt eine solide Robustheit und gute Formstabilität, daher findet sie besonders im Baubereich häufige Verwendung. Neben der gewöhnlichen Verleimung werden bei dieser speziellen Sperrholzplatte auch feuchtigkeits- und wasserbeständige Verleimungen angeboten. Multiplex-Platten werden beispielsweise bei tragenden Konstruktionen, Holzbauten, die über eine gewisse Witterungsbeständigkeit verfügen müssen, sowie Dach- und Betonschalungen verwendet.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben