Aufbewahrung – Bücher, Kleider, Schuhe

Ideale Aufbewahrung – Bücher, Kleider, Schuhe. Hier eine Kleiderkiste bereit zur Lagerung.

Platz hat man ja eigentlich nie genug. Um sich im Wohnraum und in Schränken Platz zu schaffen, ist eine durchdachte Aufbewahrung von beispielsweise Büchern, Kleidung und Schuhen ausgesprochen hilfreich. Gefragte Lagerräume sind dabei Keller, Dachboden oder Abstellraum. Aber Vorsicht: Bei falscher Lagerung drohen muffiger Geruch, Schimmel, Mottenlöcher oder andere Unannehmlichkeiten. Mit den Tipps in unserem Ratgeber schaffen Sie Platz und bewahren Ihr Lagergut vor Schäden.

1. Geeignete Lagerräumlichkeiten 2. Die richtige Lagermethode
3. Ordnung schaffen mit Kunststoffboxen 4. Wie lagere ich Kleidung und Bettwäsche?
5. Wie lagere ich Schuhe? 6. Wie lagere ich Bücher und Unterlagen?
7. Wie lagere ich Elektrogeräte? 8. Materialliste
9. Werkzeugliste
Mann mit OBI Umzugskiste in einem grün gestrichenen Abstellraum mit Lagerregalen.

1. Geeignete Lagerräumlichkeiten

Lagern Sie Ihre Sachen am besten dunkel, kühl und trocken. Ein Keller bietet sich dafür an, vorausgesetzt, es ist dort nicht zu feucht. In der Regel noch besser geeignet sind ungeheizte Abstellräume oder der Dachboden. Wichtig: In Lagerräumen muss eine ungehinderte Luftzirkulation gewährleistet sein, denn das verhindert das Entstehen von Feuchtigkeit.

Regale bei OBI

2. Die richtige Lagermethode

Neben der optimalen Raumatmosphäre ist eine Platz sparende und praktische Aufbewahrung wichtig. Mit den richtigen Hilfsmitteln gelingt die Lagerung von Büchern, Kleidern und Schuhen problemlos und übersichtlich. Hierbei eigenen sich insbesondere Regale und Regalsysteme gut: Sie bieten viel Platz auf engstem Raum und ermöglichen es Ihnen, Ihre Lagerbestände geordnet zu verstauen. Für schwere und sperrige Gegenstände finden Sie bei OBI auch spezielle Schwerlastregale mit einer Tragkraft von bis zu mehreren Hundert Kilogramm pro Regalboden.

Sechs Aufbewahrungsboxen aus Kunststoff.

3. Ordnung schaffen mit Kunststoffboxen

Die Aufbewahrung optimieren Sie noch weiter mit Aufbewahrungsboxen aus beispielsweise Kunststoff, die Sie einfach neben- und übereinander in Ihr Regal einschieben können. Damit verstauen Sie empfindliche Gegenstände trocken, staubfrei, sicher und stoßfest. Es gibt sie je nach Bedarf mit oder ohne Deckel, mit Handgriffen oder auch mit Rollen. Viele Boxen können Sie übereinander stapeln, um den verfügbaren Platz optimal auszunutzen.

Für den Keller eignen sich außerdem besonders stabile Boxen, wie beispielsweise lebensmittelechte Eurobehälter. Diese Euronormboxen können Sie mit oder ohne Deckel übereinanderstapeln. Außerdem bieten spezielle Einsatzkästen die Möglichkeit, hier auch Kleinteile zu sortieren. Ein Rollwagen für Euroboxen ermöglicht Ihnen den einfachen Transport.

Kleidung verpackt im Vakuumbeutel.

4. Wie lagere ich Kleidung und Bettwäsche?

Für Textilien gibt es spezielle Aufbewahrungsutensilien, z. B. Kleidersäcke, Boxen und Vakuumaufbewahrungssysteme. Vor dem Einlagern sollten Sie Ihre Textilien waschen und gründlich trocknen.
Lagern Sie Kleidungsstücke am besten in derselben Weise wie auch im Kleiderschrank: Blusen, Röcke, Hosen und Anzüge kommen auf Bügel, Pullover, T-Shirts, Strickwaren und empfindliche Kleidung aus Seide oder Kaschmir legen Sie sauber zusammen.

Kleidermotten können Sie mit einfachen Mitteln fernhalten: Den Duft von Lavendel, Nelken, getrockneten Orangenschalen oder Zedernholz mögen Motten gar nicht. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie gefährdete Kleidungstücke, insbesondere Wolle, außerdem mottendicht verpacken. Verwenden Sie aber auf keinen Fall einfache Plastiktüten, denn damit riskieren Sie Schimmelbefall, Stockflecken und muffigen Geruch. Die beste Lösung sind Kleidersäcke mit Reißverschluss oder Vakuumbeutel. Letztere schützen nicht nur Ihre Kleidung vor Staub, Schimmel, Gerüchen und Motten, sie sparen außerdem bis zu 75% Platz.
Bettwäsche wird selten das Opfer von Motten. Verpacken Sie Ihr Bettzeug so, dass eventuelle Restfeuchte entweichen kann, z. B. in einen alten Bettbezug.

5 Paar Schuhe werden im Schuhregal gelagert.

5. Wie lagere ich Schuhe?

Auch Schuhe sollten Sie vor dem Einlagern gut reinigen, gründlich trocknen und danach eincremen oder imprägnieren. Die Nutzung von Schuhspannern ist empfehlenswert. Bei OBI gibt es eine breite Auswahl an passenden Aufbewahrungsprodukten für Schuhe, z. B. Schuhregale und -schränke. Eine platzsparende Variante sind spezielle Schuhboxen, die einfach übereinander gestapelt werden. 

Umzugsbox mit Büchern

6. Wie lagere ich Bücher und Unterlagen?

Auch bei der Lagerung von Papier ist das Raumklima entscheidend: Schützen Sie Ihre Bücher und Akten vor Feuchtigkeit, Sonnenlicht und Wärme und sorgen Sie für eine ausreichende Luftzirkulation. Bücher lagern Sie am besten in stabilen Kartons, z. B. Umzugskartons. Besonders wertvolle Bücher sollten Sie schonend separat lagern und auch vor Sauerstoff schützen – etwa durch Vakuumverpackung. Alte Unterlagen können Sie in Plastikboxen ohne Deckel im Regal aufbewahren. Achten Sie dabei darauf, dass Sie das Gewicht im Regal gleichmäßig verteilen.

Altes Radio, Front in Detailaufnahme.

7. Wie lagere ich Elektrogeräte?

Manch altes Elektrogerät hat inzwischen Sammlerwert, z. B. alte Spielkonsolen. Auch solche Geräte sollten Sie möglichst trocken, gut belüftet und staubgeschützt aufbewahren. Feuchtigkeit muss unbedingt vermieden werden, denn sie lässt Kontakte korrodieren. Die Lagertemperatur sollte möglichst konstant zwischen 10 und 25 °C liegen.

Wenn wertvolle Sachen wegen falscher Lagerung Schaden nehmen, ist das mehr als ärgerlich. Wenn Sie diese einfachen Lagertipps beachten, werden Sie an Ihren Sachen lange Freude haben.

Die OBI GmbH & Co. Deutschland KG schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (DIN VDE 1000-10) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach BGV A3 durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Nach oben