Nur online und solange der Vorrat reicht!

Smart Home: Dein Einstieg in ein smartes Zuhause

Nur online und solange der Vorrat reicht!

Philips Hue Starter-Set White E27 EEK: A+ Philips Hue Starter-Set White E27 EEK: A+

Philips Hue Starter-Set White E27 EEK: A+

Komfortable Lichtsteuerung: Vom Aufwachen bis zum Einschlafen immer genau das richtige Licht.

Bosch Smart Home 360° Innenkamera Bosch Smart Home 360° Innenkamera

Bosch Smart Home 360° Innenkamera

Smarte Videoüberwachung: Immer wissen, was zuhause los ist.

Nanoleaf Light Panels Starter-Kit EEK: A Nanoleaf Light Panels Starter-Kit EEK: A

Nanoleaf Light Panels Starter-Kit EEK: A

Smartes Lichtdesign: Mehr Spaß, Farbe und Individualität für Ihr Zuhause

Ring Video-Türklingel 2 Ring Video-Türklingel 2

Ring Video-Türklingel 2

Smarte Türklingel: Nie wieder den Postboten verpassen – auch wenn Sie unterwegs sind.

Homematic IP Starter-Set Beschattung Homematic IP Starter-Set Beschattung

Homematic IP Starter-Set Beschattung

Rollladensteuerung: Trotz Abwesenheit den Eindruck erwecken zuhause zu sein.

Nuki 2.0 elektronisches Türschloss Nuki 2.0 elektronisches Türschloss

Nuki Combo elektronisches Türschloss 2.0

Smartes Türschloss: Auch mit vollen Händen komfortabel und sicher die Haustür öffnen

Homematic IP Starter-Set Raumklima Homematic IP Starter-Set Raumklima

Homematic IP Starter-Set Raumklima

Smarte Heizung: In ein warmes Zuhause heimkehren und trotzdem Heizkosten sparen.

Nest Protect Rauch- und CO-Melder Nest Protect Rauch- und CO-Melder

Nest Protect Rauch- und CO-Melder

Smarter Rauchmelder: Bei Gefahr sofort via Smartphone alarmiert werden

Link2Home Wifi Aus-/Wechselschalter Link2Home Wifi Aus-/Wechselschalter

Link2Home Wifi Aus-/Wechselschalter

Smarter Lichtschalter: Einfach den alten Schalter austauschen und sofort loslegen.

Sie wollen erst mal testen, was mit Smart Home möglich ist?

Dann kommen Sie vorbei und probieren Sie alles aus!

Im OBI Markt Düsseldorf-Rath können Sie exklusiv Szenarien, Funktionalitäten und alles rund um Smart Home ausprobieren:

  • Smartes Licht, smarte Sicherheit u. v. m.
  • Steuerung via App oder Sprache
  • Beratung durch geschulte Mitarbeiter
Smart Home testen in Düsseldorf-Rath

Auf der Suche nach Produkten eines bestimmten Herstellers? Einfach auf das passende Logo klicken.

Smart Home Gewinnspiel: Gewinnen Sie 1 von 3 Einsteiger-Produkten

So einfach geht’s: Jetzt hier bis zum 21.04.2019 am Gewinnspiel teilnehmen und ab dem 26.04.2019 per E-Mail erfahren, ob Sie gewonnen haben.

  • Frage beantworten
  • Formular ausfüllen
  • Am Gewinnspiel teilnehmen

Wie heißt ein bekannter Smart Home Funkstandard?

Die mit einem (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Smart Home FAQs:

  • Ein smartes Zuhause sorgt für mehr Sicherheit, erhöhten Komfort und spart bares Geld.

    Smart bedeutet nichts anderes als „clever“ oder „intelligent“. Als Smart Home bezeichnet man demnach einen Haushalt, in dem verschiedene Geräte intelligent interagieren und zentral ferngesteuert werden können. Die Steuerzentrale ist meistens das Smartphone, jedoch werden Sprachassistenten wie Alexa und Co immer beliebter.

    In einem Smart Home lassen sich einzelne Funktionen verschiedener Geräte intelligent aufeinander abstimmen. So ist beispielsweise die Heizung mit dem Fensterkontakt verbunden und regelt selbstständig die Temperatur herunter, wenn das Fenster zu lange geöffnet ist. Das spart Zeit und bares Geld. Ein mit mehreren smarten Geräten ausgestattetes Zuhause lässt sich an Ihren Tagesablauf und Ihre individuellen Wünsche anpassen und auch von unterwegs steuern. So haben Sie Ihr Zuhause auch von unterwegs aus im Blick.
  • Um Ihr Zuhause smart auszustatten, brauchen Sie bestimmte Produkte, nämlich sogenannte Sensoren und Aktoren.
    Beispiele für Sensoren sind Tür- und Fensterkontakte oder Bewegungsmelder. Sie messen Zustände und Veränderungen.
    Die Aktoren hingegen führen mechanische Bewegungen aus. Dies können zum Beispiel Lampen, Rollläden oder auch Heizkörperregler sein.

    Mit einem Funkprotokoll kommunizieren diese Sensoren und Aktoren miteinander und lassen sich intelligent vernetzen. Die Steuerung des intelligenten Zuhauses funktioniert mit dem Smartphone auf der ganzen Welt. So erhalten Sie beispielsweise Meldungen, wenn jemand während Ihrer Abwesenheit an der Haustür klingelt, oder Sie schalten Ihre Lampen ein und aus, um einen bewohnten Eindruck vorzutäuschen.

    Nicht zu unterschätzen ist der Komfort vieler smarter Anwendungen: So regelt sich die Heizung automatisch hoch, wenn Sie sich Ihrem Zuhause nähern, oder schaltet automatisch die Alarmanlage an, wenn Sie aus dem Haus gehen. Ein intelligentes Zuhause schützt so Ihre Sicherheit, spart Ihre Energie und erhöht Ihren Komfort.
  • Es gibt keinen Ort, an dem Vertrauen in den Schutz persönlicher Informationen wichtiger ist als im eigenen Zuhause.

    In einem smarten Zuhause wird zwischen vernetzten Geräten eine Vielzahl von Daten übertragen, die auf Verhaltensweisen, Interessen und Gewohnheiten schließen lassen. Die Übertragung funktioniert auf Basis von Funkverbindungen wie z. B. Bluetooth oder WLAN. Bei einigen Übertragungen gibt es Schnittstellen (z. B. mit einer weiteren Funkverbindung), die ein Smart Home System theoretisch angreifbar machen.

    Hersteller von Smart Home Geräten haben hohe Qualitätsstandards eingesetzt, um die bestmögliche und sicherste Nutzung für den Kunden zu gewährleisten.
    Hierzu zählen u. a. eine verpflichtende Verwendung von Nutzernamen und Passwort zur Authentifizierung an allen Anwendungen mit sensitiven Daten. Alle Hersteller sind dazu verpflichtet, ihre Kunden klar und nachvollziehbar darüber zu informieren, wie die gesammelten individuellen Daten genutzt werden.

    Wenn Sie sich für ein Smart Home entscheiden, geben Sie in der Regel ein paar persönliche Daten von sich preis. Sie selber jedoch können die meisten Sicherheitsgefahren selbstverantwortlich umgehen, indem Sie z. B. starke Passwörter mit Sonderzeichen nutzen und diese regelmäßig ändern.

    Anbei haben wir ein paar Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, um Ihre persönlichen Daten bestmöglich zu schützen:
    • Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    • Sicherung von Webcams mit starken Passwörtern
    • Änderung der Standardeinstellungen
    • Einsatz sicherer Passwörter, wo immer es möglich ist
    • Betriebssystem immer aktuell halten durch Installation von Updates und Patches
    • Nutzung einer Firewall
    • Keine dauerhafte Nutzung von Bluetooth
    • UPnP-Funktion am Router deaktivieren. UPnP steht für „Universal Plug and Play“ und ist ein Standard, mit dem Geräte in einem Netzwerk zu Hause kommunizieren. Die Anleitung des Routers sollte Aufschluss über die Vorgehensweise geben.
    • Nutzung von VPN (Virtual Private Network) wenn möglich
    Letztlich ist es Ihre Entscheidung, den Mehrwert Ihres smarten Zuhauses gegen die notwendigen persönlichen Daten abzuwägen.
    Wir empfehlen, sich beim Kauf eines Smart Home Gerätes beim Hersteller über den Datenschutz und die Datensicherheit zu informieren.
  • In 3 Schritten zum Smart Home:
    Smarte Anwendungen lassen sich in mehrere Bereiche unterteilen:
    Lichtsteuerung, Sicherheit, Komfort, Rollladensteuerung, Heizen & Klima, Gartenpflege und Haushalt.

    So unterschiedlich wie die Anwendungen sind auch die dafür am Markt erhältlichen Produkte. Es ist deshalb sehr wichtig, sich vor dem Kauf mit folgenden Fragen zu beschäftigen:
    • Welcher Anwendungsbereich ist mir wichtig?
      Dennoch ergibt es Sinn, sich zu überlegen, ob man in der Zukunft mehrere smarte Anwendungen nutzen und diese auch vernetzen will.
    • Möchte ich eine Single Solution (meist ein Anwendungsbereich) oder ein System (mehrere Funktionen sind vernetzt)?
      Wenn Sie eine Kombination verschiedener Anwendungen wünschen, empfehlen wir Ihnen einen Beratungstermin mit unserem Smart Home Experten. Unser Experte hilft Ihnen bei der Zusammenstellung der geeigneten Komponenten für Ihr individuelles Smart Home.
      Tipp: Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Smart Home überhaupt etwas für Sie ist, machen Sie mit einem Kauf von Wifi Steckern alles richtig. So können Sie von überall aus in der Welt Ihre Geräte schalten und sich Schritt für Schritt an neue Funktionen gewöhnen.
    • Wie ausbaufähig muss mein Smart Home sein?
      Es gibt viele modulare, d. h. beliebig erweiterbare, Systeme. Oftmals entwickeln sich erst während des alltäglichen Gebrauchs smarter Komponenten weitere Ideen zur Vernetzung des Zuhauses. Dann wäre es doch gut, wenn man von Anfang an auf ein erweiterbares Markensystem gesetzt hat.
  • Das eine, „für jeden geeignete“ Smart Home System gibt es nicht. Jedes Smart Home ist individuell an seine Bewohner angepasst.
    Wer sich für smarte Anwendungen interessiert, sollte sich daher im Klaren über die eigenen Bedürfnisse sein.

    Es macht nämlich einen Unterschied, ob man plant, ein Zuhause komplett smart zu machen, sodass es von Anfang an alles kann, oder nur eine Lösung zum Steuern der Heizkörper sucht, sobald die Fenster geöffnet werden. Eine gründliche Planung im Vorfeld ist deshalb wichtig.
  • Um Ihr Zuhause smart auszustatten, brauchen Sie bestimmte Produkte, nämlich so genannte Sensoren und Aktoren.
    Beispiele für Sensoren sind Tür- und Fensterkontakte oder Bewegungsmelder. Sie messen Zustände und Veränderungen.
    Die Aktoren hingegen führen mechanische Bewegungen aus. Dies können zum Beispiel Lampen, Rollläden oder auch Heizkörperregler sein.

    Mit einem Funkprotokoll kommunizieren diese Sensoren und Aktoren miteinander und lassen sich intelligent vernetzen. Die Steuerung des intelligenten Zuhauses funktioniert mit dem Smartphone auf der ganzen Welt. So erhalten Sie beispielsweise Meldungen, wenn jemand während Ihrer Abwesenheit an der Haustür klingelt, oder schalten Ihre Lampen ein und aus, um einen bewohnten Eindruck vorzutäuschen.

*Coupons gelten nur online bis zum 21.04.2019 und nur so lange der Vorrat reicht!

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben